Sopha Selbsthilfe

Links Kliniken und Therapie

Allgemeine Infos Psychotherapie

Therapeutensuche

Tipp: Die Krankenkassen haben meist eine Liste mit den zugelassenen Therapeuten in deiner Umgebung.

Kliniken

In psychosomatischen Kliniken kann man viel intensiver an sich arbeiten, als das ambulant möglich ist. Es gibt sehr gute Kliniken. Und auch recht schlechte, die "Dienst nach Vorschrift" machen. Deshalb empfehlen wir, sich Zeit bei der Auswahl einer passenden Klinik zu nehmen. Im Internet findet man schonmal viele Informationen, z.B. googelt man nach <Klinikname> Erfahrungen. Es gibt zahlreiche Foren, wo Betroffene sich über Klinikerfahrungen austauschen.

Bei den meisten Kliniken ist es möglich, diese zuvor zu besuchen, um sich einen Eindruck zu verschaffen. Dies zu tun, kann sehr wertvoll für den eigenen Entscheidungsprozess sein.

Wenn man bedenkt, dass so ein Aufenthalt vielleicht 10-20 tausend Euro kostet, wird klar, wie wichtig eine gute Auswahl ist. Auch wenn die Kosten meist von der Krankenkasse übernommen werden, bleibt es doch ein wertvolles Angebot. Die Chancen für eine erfolgreiche Behandlung steigen, wenn man gut wählt.

Bitte teilt uns mit, welche Erfahrungen ihr mit psychosomatischen Kliniken gemacht habt. Das hilft uns bei der Empfehlung weiter.

In den letzten Jahren gibt es enorme Umbrüche und Veränderungen in der Kliniklandschaft. Auch hier ist ein Trend wie in anderen Wirtschaftszweigen zu beobachten: Es entstehen immer größere Klinikverbünde und Trägergesellschaften. Viele kleine Kliniken sind Konkurs gegangen oder wurden aufgekauft. Derzeit scheinen nur diejenigen zu überleben, die sich massiv ausdehnen. Darunter leidet nicht selten die Behandlungsqualität. Der eigene Charakter kleiner Kliniken geht verloren und große Organisationen leiden unter Anonymität, Beziehungsarmut und starren Strukturen ohne kreative Freiräume. Unternehmensgewinn steht mehr und mehr an erster Stelle.

Kleinere Kliniken hingegen müssen, um zu überleben, ihr Angebot reduzieren. Auch dies kann schmerzliche Einschnitte bedeuten.

Ein guter Kliniktipp von vor 5 Jahren kann heute schon nichts mehr taugen. Insofern sollten auch alle Empfehlungen, die wir hier geben, nochmal aktuell überprüft werden.


Psychiatrien Ruhrgebiet


Kliniken Ruhrgebiet und Umgebung


Kliniken überregional

http://www.heiligenfeld.de

Außergewöhnliche Klinik, die sehr vielseitig und ganzheitlich arbeitet. Es ist mitunter schwierig, eine Kostenzusage von den Krankenkassen zu bekommen. Es lohnt sich aber, darum zu kämpfen. Wer Hilfe braucht, wende sich an uns.

Heiligenfeld umfasst mittlerweile mehrere Kliniken. Ein besonderes Angebot der in 2006 übernommenen Klinik Waldmünchen ist die Behandlung von Kindern und Jugendlichen.

Mehrere Mitglieder unserer Gruppe haben gute Erfahrungen mit den Heiligenfelder-Kliniken gemacht (1999, 2003).

http://www.panorama-fachklinik.de/

Ein Mitglied unserer Selbsthilfegruppe war 2010 für 6 Wochen dort und kam sehr begeistert wieder zurück.

Das Personal ist sehr engagiert, es gibt sowohl Einzel- wie auch gruppentherapeutische Angebote. Wöchentliche Vorträge sorgen für ein intellektuelles Verständnis. Alternative Heilmethoden werden mit einbezogen. Wer mit einem Therapeuten nicht klar kommt, kann auch wechseln (Freie Therapeutenwahl).

Die Klinik hat eine überschaubare Größe und wirkt recht familiär.

Es werden unterschiedlichste Therapiemethoden eingesetzt, u.a. systemische, körperorientierte, tiefenpsychologische und verhaltenstherapeutische Ansätze.

Nachtrag 13.05.2013: Eine weitere Betroffene hat uns die gute Qualität dort bestätigt. Ihr Aufenthalt ist aber schon 10 Jahre her.

http://www.habichtswaldklinik-ayurveda.de

Diese Klinik ist auch ganzheitlich orientiert. Im WDR 2 (Radio) konnte man am 29.03.2001 etwas über die Klinik erfahren. Neben der klassischen Psychotherapie wird dort auch mit alternativen Methoden wie Ayurveda, Yoga und Meditation gearbeitet.

http://www.hardtwaldklinik1.de und http://www.hardtwaldklinik2.de

Durch mehrere persönliche Kontakte wurde mir diese Klinik weiterempfohlen. Gehört dem Wicker-Kliniken-Verbund an. Siehe auch Wicker-Klinken...

http://www.klinik-am-osterbach.de

Diese Klinik gehört auch dem Wicker-Klinik-Verbund an. Sie ist noch relativ nahe zu Dortmund gelegen (120Km etwa). Eine Patientin hat uns berichtet, dass sie sehr gute Erfahrungen dort gemacht hat. Das Umfeld stimmte, sie fühlte sich gut aufgehoben. Die Klinik hat sich auch auf Traumabearbeitung und Bearbeitung von Missbrauchserfahrungen spezialisiert.

https://www.dr-reisach-kliniken.de/adula-klinik.html

https://www.dr-reisach-kliniken.de/hochgrat-klinik.html

Diese Kliniken nennen wir zusammen, weil sie beide von dem Bad-Herrenalber Modell von Walther H. Lechler inspiriert sind. Ein Element ist das 12-Schritte Programm der Anonymen Selbsthilfegruppen (AA, EA usw). Ein weiteres zentrales Element sind körperorientierte Therapieverfahren, wie das Bonding, wodurch besonders eine tiefgreifende emotionale Arbeit möglich wird.

Die Kliniken wurden uns immer wieder von Betroffenen empfohlen, die in psychischen Krisen steckten. Eine Besonderheit ist sicherlich das intensive Behandlungsangebot. Viele sind berührt durch die Nähe, Wärme und Menschlichkeit, die dort zu finden ist.

Wer Einblicke in die Arbeitsweise dieser Kliniken bekommen will, dem empfehlen wir das Buch "Von mir aus nennt es Wahnsinn", ISBN: 3783125847. Dieses Buch ist von eine Patientin (Jacqueline C. Lair) und dem Gründungsvater des Bad-Herrenalber Modells, Walther H. Lechler, geschrieben. Die Kliniken bieten auch immer wieder Möglichkeiten, persönlich dort hineinzuschnuppern. Weitere Infos auch unter http://www.foerder-kreis.de, http://www.ehemalige-herrenalber.de/ und http://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Herrenalber_Modell

Jedes Konzept hat auch seine Kritiker, insofern sollte man sich im Internet auch danach umschauen.

Die beiden Kliniken in Groenenbach und Bad-Herrenalb haben sich inzwischen stark verändert und arbeiten nicht mehr nach Bad-Herrenalber Modell.

Ehemalige Patienten haben eine eigene Homepage: http://www.groenis.de/

Klinik Wittgenstein

Die Klinik Wittgenstein wurde desöfteren positiv in unseren Gruppen erwähnt. Von Teilnehmern, die bereits eine Therapie dort gemacht haben. Die Behandlungsintensität soll gut sein und das Personal ist sehr bemüht. Tenor war: "Wer wirklich was an sich ändern will, findet dort gute Herausforderungen." Die Aufnahme funktioniert in der Regel so, dass man über 3 Tage einen Aufnahmetest macht. Hier stellt sich heraus, ob man für die Therapie dort geeignet ist und in welchen Bereich man am besten untergebracht wird. Die Therapie dauert in der Regel dann 8-16 Wochen. Im Internetangebot der Klinik klickt ihr euch am besten über Einrichtungen > Kliniken > Klinik Wittgenstein durch. Dort findet ihr dann konkrete Infos zu diesem Klinikbereich.

http://www.burghofklinik.de

Sehr vielseitiges Angebot an Therapien, ein Schwerpunkt ist Hypnosetherapie und autogenes Training. Daneben gibt es Gruppentherapie, Psychodramatherapie, Gestalttherapie, Märchentherapie, Feldenkrais, Meditation, Kunsttherapie und Atemtherapie.

Die Klinik ist relativ klein (80 Patienten) und in historischer Atmosphäre (Burg).

http://www.klinik-roseneck.de/

Ein Mitglied unserer Selbsthilfegruppe fand in dieser Klinik wertvolle Hilfe.

http://www.klinik-rosenberg.de

Hierbei handelt es sich um eine LVA-Klinik. Eine Patientin berichtete uns, dort eine sehr menschliche Atmosphäre gefunden zu haben. Die Ärzte und das Pflegepersonal hatten immer ein offenes Ohr für sie.

http://www.klinik-windach.de/

Verhaltenstherapeutisch orientierte Klinik. Empfehlung eines Journalisten, der sich mit der Thematik beschäftigte und diese Klinik von mehreren Ärzten empfohlen bekam. Wer hat direkte Erfahrungen mit dieser Klinik?

Medizinisch-Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt

Die Klinik in Bad Bramstedt ist eine der wenigen Kliniken, die einen Schwerpunkt auf Soziale Phobie hat. Zumindest ist dies auf der Homepage zu lesen. Ein Betroffener hat uns direkt berichtet, dass er mit der 10 wöchigen Behandlung dort zufrieden war und sehr viel gelernt hat. Die Behandlung ist praxisbezogen und es wird sehr viel geübt. Im sozcafe-Forum gabs auch schon einiges positives Feedback.

Christoph-Dornier Klinik

Die Christoph-Dornier Klinik ist nach unserer Erfahrung sehr umstritten. Die meisten Krankenkassen übernehmen nicht die Kosten. Es ist in der Regel eine Kurzzeittherapie, die stark konfrontativ ausgelegt ist. Viele Betroffene sehen darin eine Chance, sozusagen durch eine Extrem-Therapie schnell geheilt zu werden. Lieber heftig und schnell, als über mehrere Jahre eine Therapie zu machen.

Unsere Erfahrungen damit sind gemischt. Wir hatten sowohl Betroffene, denen der Aufenthalt Besserung gebracht hat, wie auch Betroffene, die davon massivst destabilisiert wurden und nachträglich stationäre Aufenthalte in anderen Kliniken brauchten.

Insofern sehen wir ein großes Risiko darin, solch einer Therapie nachzugehen.

Ein kritischen Beitrag ist hier veröffentlicht: http://www.psychotherapie.de/psychotherapie/mythen/01123101.html

Rheinklinik Bad Honnef

Ein Gruppenmitglied hat 2010 sehr gute Erfahrungen dort gemacht. Gute Angebote, Team ist bemüht, gute Patientengemeinschaft.

AHG Psychosomatische Klinik Bad Pyrmont

Interessant hier, dass diese Klinik besonders verhaltenstherapeutisch orientiert ist. Wer in diese Richtung was machen möchte, findet hier fundierte Unterstützung. Einige Betroffene in unseren Gruppen waren schon dort und fanden die Arbeit qualitativ hochwertig und hilfreich.

Vogelsbergklinik Grebenhain

Eine Betroffene aus unserer Gruppe war 2010 dort und berichtete sehr positiv davon. Die Bewertungen unter Klinikbewertungen.de sind auch recht gut.


Weitere Kliniken

Diese Kliniken haben wir bei Recherchen entdeckt, verfügen aber über keine Erfahrungen.


Therapie und Selbsterfahrung überregional

Angstambulanz der Psychiatrischen Klinik der Universität Bonn

Angstambulanz der Psychiatrischen Klinik
der Universität Bonn
Sigmund-Freud-Str. 25
53105 Bonn
Tel: 0228.280-3946, -3367, -3082

Angstambulanz der Psychiatrischen Universitätsklinik Düsseldorf

Angstambulanz der Psychiatrischen
Universitätsklinik Düsseldorf
Bergische Landstraße 2
40605 Düsseldorf
Tel: 0211.2801-580

Angstambulanz der Psychiatrischen Universitätsklinik Göttingen

Angstambulanz der Psychiatrischen
Universitätsklinik Göttingen
Von-Siebold-Straße 5
Tel: 0551.39-8451

Psychosomatische Klinik der Universität Heidelberg

Psychosomatische Klinik der
Universität Heidelberg
Thibautstraße 2
69115 Heidelberg
Tel: 06221.56-5888

Angstambulanz der Psychiatrischen Klinik der Universität Mainz

Angstambulanz der Psychiatrischen
Klinik der Universität Mainz
Untere Zahlbacher Straße 8
55131 Mainz
Tel: 06131.177-340

Angstambulanz der Psychiatrischen Klinik und Poliklinik der Universität München

Angstambulanz der Psychiatrischen
Klinik und Poliklinik der Universität München
Nußbaumstraße 7
80336 München
Tel: 089.5160-2760

Angstambulanz der Psychiatrischen Universitätsklinik Würzburg

Angstambulanz der Psychiatrischen
Universitätsklinik Würzburg
Füchsleinstraße 15
97080 Würzburg
Tel: 0931.203-290

Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie

Gesellschaft für wissenschaftliche
Gesprächspsychotherapie
Richard-Wagner-Str. 12
50674 Köln
Tel: 0221.252917

Hier kann man sich nach einem Psychotherapeuten in seiner Umgebung erkundigen, der dem personenzentrierten Ansatz verpflichtet ist.

Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie

Deutsche Vereinigung für Gestalttherapie
Charlottenstraße 1
40210 Düsseldorf
Tel: 0211.3694638

Hier findet man auch Listen mit Gestalttherapeuten. Eine weitere Liste von Gestalttherapeuten findet man unter http://www.therapeutenadressen.de.

http://www.gestalt.de

Gestalttherapie. Gestaltinstitut in Köln. Wird i.d.R. nicht von den Kassen finanziert.

http://www.gestaltpsychotherapie.de

Eine weitere Seite zur Gestaltpsychotherapie.

http://www.hakomi.de

Hakomi ist eine körperorientierte, sehr sanfte Therapieform. Sie enthält u.a. Elemente des Focusing, der Gestalttherapie, des Feldenkrais. In Wochenendworkshops kann man in diese Methode hineinschnuppern. Wird i.d.R. nicht von den Kassen finanziert.

http://www.hakomi.com

Internationale Hakomi Homepage

http://www.rolfing.org

Strukturelle Integration durch Rolfing. Eine körperorientierte Therapieform.

http://www.zentrum-mitte.de

Das Encounterzentrum Mitte bietet Seminare und Wachstumsgruppen an, in denen man mehr zu sich selbst finden kann. "Sei, wer du bist." ist ein zentraler Leitsatz.

Anthroposophische Psychotherapie

Anthroposophie orientiert sich an den Lehren von Rudolf Steiner. Sicherlich ist vielen der Begriff Waldorfschule bekannt, die ebenfalls auf den Konzepten der Anthroposophie aufbaut. Einige von uns haben schon gute Erfahrungen mit dieser Richtung gemacht, weil sie vor allem ganzheitlicher orientiert ist, als manches aus dem schulmedizinischen Bereich. Aber auch Kritik gab es: Anthroposophisch orientierte Richtungen kapseln sich von anderen Konzepten und Ideen oft ab, sind wenig durchlässig für das, was jenseits der Antrophosophie existiert.

http://www.emdria.de

EMDR ist vor allem eine Therapiemethode zur Aufarbeitung traumatischer Erlebnisse.

http://www.hboenig.de

Heribert Boenig ist ein ganz liebevoller Therapeut aus München, mit dem wir vor Jahren sehr inspirierende Diskussionen auf einer Mailingliste führten. Er hat für einige von uns das Leben bereichert. Danke für deine Offenherzigkeit. Regelmäßig bietet er Kurse und Workshops an, macht Einzeltherapie und auch Online-Beratung.

http://www.psychotherapie-netzwerk.de

Psychotherapie-Netzwerk, welches u.a. über Therapiemöglichkeiten aufklärt.

http://www.therapie.de/

Therapeutensuche.


Therapie und Selbsterfahrung in der Umgebung

Zentrum für Psychotherapie der Ruhr-Universität Bochum

Zentrum für Psychotherapie der
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstraße 120
44780 Bochum
Tel: 0234.700-7788

Dieses Zentrum beschäftigt sich u.a. schwerpunktmäßig mit dem Thema Sozialphobie. Über ein verhaltenstherapeutisches Programm lernt man, mit beängstigenden Situationen umzugehen. Mehrere unserer Gruppenmitglieder haben dort bereits eine Therapie gemacht.

Institut für klinische Psychologie der Universität Wuppertal

Institut für klinische Psychologie
der Universität Wuppertal
Max-Horkheimer-Str. 20
42097 Wuppertal
Tel: 0202.439-2024, -2722

http://www.healingarts-ig.de

Ausdruckstanz, Gestalt-Körpertherapie, Gruppen- und Einzelarbeit, Achtsamkeitstraining (MBSR) in Dortmund


Atemtherapie, richtiges Atmen

  • http://www.atemweite.de - Neue Atemtechnik nach Buteyko, die sich vielversprechend anhört bei Problemen mit Hyperventilation. Wer hat Erfahrungen damit gemacht?

Klinikratgeber

Klinikratgeber sind mit gewisser Vorsicht zu genießen. Wenn ehemalige Patienten einer Einrichtung über ihre Erfahrungen berichten, ist das einerseits sehr wertvoll, weil man mal direkte Einblicke bekommt. Auch sorgt es für einen gewissen Druck auf die Einrichtungen, sich zu verbessern und Missstände zu beseitigen.

Auf der anderen Seite gibt es viele verzerrende Faktoren. Es ist Teil verschiedener Krankheitsbilder, Erfahrungen sehr pessimistisch zu bewerten, sich ungerecht behandelt zu fühlen oder etwas als Mobbing und Intrigen zu erfahren, was man in einem gesunden Zustand so nicht bewertet hätte. Zudem wird in verschiedenen Kliniken auch konfrontativ-aufdeckend gearbeitet. Dies dient dazu, dass psychisch belastende Themen auftauchen und man sie bearbeiten kann. Gleichzeitig können aber massive Widerstände entstehen, die sich in Ärger und Wut gegen die Einrichtung entladen. Dies entlädt sich dann auf Seiten von Klinikbewertungen. Schlussendlich muss man auch sehen, dass auf solchen Portalen vor allem diejenigen schreiben, die starke emotionale Erfahrungen gemacht haben - ob nun angenehme oder unangenehme. Denn diejenigen fühlen sich besonders motiviert, dort zu schreiben. Diejenigen, die weiter weg von diesen beiden Polen sind, findet man dort eher selten. Insofern lesen Bewertungen sich oft wesentlich dramatischer, als die Situation in einer Klinik ist. Sowohl in Richtung Positives wie auch in Richtung Negatives. So ist es ein Einblick, aber ein mehr oder weniger stark verzerrter.


Ärzte-Bewertungsportale


Gesundheitsportale

Menschen mit Behinderung


Sonstiges

  • http://www.hahnemann-klinik.de - Bisher einzige Klinik, die vollständig auf der Basis der klassischen Homöopathie arbeitet. Es gibt immer wieder Erkrankungen, die schulmedizinisch nicht ausreichend geheilt werden können. Dies wäre dann eine mögliche Alternative. Auch für psychosomatische Erkrankungen. Leider wird der Aufenthalt nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.